Minder Hans
«Regional wird immer wichtiger. Beim Einkauf sollte das ja allen klar sein, aber auch die Medien müssen regional verankert sein. Wir sind sonst von ein paar wenigen Meinungsmachern abhängig.»

Hans Minder

Lokalhistoriker
Familienforscher

340A6919Franco Digirolamo.jpg
«Medienvielfalt in den Gemeinden und Regionen ist zentraler Pfeiler der Demokratie. In unseren Gemeinden im Emmental profitieren wir von der Wochen-Zeitung und d'Region über wichtige und relevante Themenbereiche und können uns auch aktiv einbringen. »

Franco Digirolamo

Grossratskandidat FDP Emmental
Gemeinderat Oberburg

Rita Sampogna (002)
«D’REGION ist für die Bürgerinnen und Bürger von Oberburg eine wichtige Regionalzeitung, welche mit ihrer Berichterstattung über Gemeindeaktivitäten zur Information beiträgt. D’REGION widerspiegelt die lokale Identität und Kultur, bringt in politischen Fragen die Vielfalt der Meinungen zum Ausdruck und trägt zur Meinungsbildung bei. Ich schätze D’REGION und ihr vielseitiges Angebot sehr. »

Rita Sampogna

alt Gemeinderatspräsidentin Oberburg

Thalmann Vroni
«Als starke Informationsplattform zwischen dem Napf (Emmental) und der Schrattenfluh (Biosphäre Entlebuch) ist diese Zeitung wichtig für die Zukunft der beiden Regionen.»

Vroni Thalmann-Bieri

Bäuerin
Sozialvorsteherin der Gemeinde Flühli (LU)
Kantonsratspräsidentin von Luzern 2017/18

Jakob Oliver
«Die Wochen-Zeitung bringt nicht nur jede Woche kompakte regionale Informationen aus Wirtschaft, Gesellschaft und Sport, sondern ist mit interessanten Hintergrundberichten angereichert. Zudem ist es für unsere Region die ideale Werbeplattform.»

Oliver Jakob

Jakob-Markt Zollbrück

MiGring.jpg
«Die Presselandschaft der Schweiz konzentriert sich auf wenige milliardenschwere Eigentümer, die ihren Redaktoren auch noch vorschreiben, ja nicht väterchen Staat kritisch zu hinterfragen. Damit hat die vierte Gewalt ihre Berechtigung verloren. Sie wurden zu Marionetten der Politik mit ihren Lobbyisten. Wer wagt es dieser Phalanx entgegenzutreten? Wer wagt es die Lanzen zu brechen und hinter den Schleier der Lügen, Täuschungen und Verführungen zu blicken? Die Berner Regionalmedien? Lasst es uns hoffen ... »

Lorenz Billeter

Schriftsteller & Wirtschaftsinformatiker

Luethi Marc
«Der Bärnerbär trägt in und um die Hauptstadt zur Meinungsbildung bei. Dabei ist er mit seiner sechsstelligen Auflage und seiner redaktionellen Vorwärts­strategie eine nicht zu unterschätzende Stimme – insbesondere auch in Krisenzeiten.»

Marc Lüthi

CEO SC Bern Eishockey AG

Screenshot_20210413-130115.png
«D'Region und Wochen-Zeitung dürfen nicht verschwinden. Ich freue mich immer aufs Lesen dieser Zeitungen. Da erfährt man jede Woche Aktuelles und Interessantes aus der Region, in der man wohnt. Ich kann es mir nicht vorstellen, diese Zeitungen nicht mehr in den Händen zu halten. Bitte unterstützen Sie diese Medien. »

Caccivio Beatrice

Pharma-Assistentin

Schmid Anton
«Ich bin sehr froh, dass es D'REGION und vergleichbare Lokalzeitungen gibt, die sehr nahe bei den Leuten sind. Als grösster Arbeitsgeber und Gesundheitsdienstleister im Emmental haben wir so die Möglichkeit, die Bevölkerung regelmässig und unkompliziert zu informieren.»

Anton Schmid

Ehemaliger CEO Regionalspital Emmental AG

Passfoto IMG_0008.JPG
«Für uns Gemeindepolitiker ist es sehr wertvoll, zu lesen was die Regionalen Gemeinden für Aufgaben haben und wie sie diese zu lösen versuchen. Diese Informationen möchte ich nicht missen. »

Kurt Baumann

Gemeindepräsident Lützelflüh

Egli Daniel.jpg
«Freue mich wöchentlich auf die Wochen-Zeitung. Sie ist eine feste Grösse in unserer Region, ist zuverlässig und dank Ihrer Unabhängigkeit mit Abstand das glaubwürdigste Medium. Dank den einheimischen Mitarbeitern werde ich kompetent über Ereignisse aus der Region informiert.»

Daniel Egli

Verkaufsberater
Gourmador frigemo

Brunner Fritz
«Auch als Heimweh-Emmentaler kann ich mich jede Woche über das Geschehen in der Heimat seriös informieren. Ich freue mich jeden Donnerstag, wenn die Wochen-Zeitung im Briefkasten liegt.»

Fritz Brunner

Abonnent seit 1988

Markus+Aebi_032_edit.jpg
«Regionalmedien sind das Rückgrat unserer regionalen Identität und Kultur. Gerade diese Verlage brauchen, um in der laufenden digitalen Transformation mithalten zu können, Unterstützung. Es braucht neue Modelle und Überlegungen, damit kleine Verlage im ländlichen Raum ihr attraktives Medienangebot aufrechterhalten können. »

Markus Aebi

VR Präsident Schweizer Agrarmedien
Grossrat

Lenz Toni
«Die regionalen Wochen-Zeitungen bieten dem regionalen Gewerbe die Möglichkeit für Stellenausschreibungen, Bekanntmachungen, Werbung oder Immobilien und sind nicht mehr wegzudenken.»

Toni Lenz

Geschäftsführer TOL AG, Langnau
ehemaliger Präsident Gewerbeverband Berner KMU
Vorstand Schweizerischer Gewerbeverband

Marti Walter
«Wer detailliert und sachlich über aktuelle Themen in der Gemeinde und der Region informiert ist, ist auch motiviert und in der Lage, mitzudenken, mitzuentscheiden und mitzuverantworten. Das ist für den gesellschaftlichen Zusammenhalt wichtig.»

Walter Marti

Rentner

Adolf Ogi
«Neben der Weltpolitik und den nationalen News interessiert mich ebenfalls, was sich im Emmental und der näheren Umgebung ereignet. D'REGION hält mich darüber stets auf dem Laufenden. Die Wochen-Zeitung trägt zur Identität des Emmentals bei und ist ein Stück Heimat.»

Adolf Ogi

alt Bundesrat

Albert Rösti
«Je grösser, konzentrierter und uniformer die nationalen Verlage werden, desto mehr gewinnen die Regionalzeitungen an Bedeutung. Nur sie können die regional wichtigen Informationen verbreiten und erfüllen damit einen wichtigen öffentlichen Auftrag. Deshalb setze ich mich auch für gleich lange Spiesse ein, wenn es um die Medienförderung geht. Dies ist bislang in keiner Weise der Fall.»

Albert Rösti

Nationalrat
Gemeindepräsident Uetendorf

Stadler Stefan
«Nur in der Wochen-Zeitung finde ich jede Woche alle wesentlichen Informationen aus der Region, neutral und nahe am Geschehen. Zudem ist es DIE Inserate-Plattform für Veranstaltungen, Gewerbe, Immobilien, Gratulationen und vielem mehr. Die Zeitung wird bei uns zu Hause schon von den Kindern gelesen. Hoffentlich ist dies auch in Zukunft noch möglich!»

Stefan Stalder

Valiant Bank Langnau

Bärtschi Alfred
«Die Medienlandschaft von heute wird leider nur noch durch einige wenige Medienhäusern kontrolliert. Viele Berichte sind bloss abgeschrieben und nicht erarbeitet. Zusehens stehen wir dieser Medienmacht mit einer gewissen Ohnmacht gegenüber. Hingegen die Berichterstattung der Regionalmedien ist unabhängig, seriös und differenziert! Unsere Regionalzeitungen "sind heimelig" und verdienen unsere Unterstützung!»

Alfred Bärtschi

Grossrat

Jakob Peter
«Lokalzeitungen spielen für Spitzen- und Breitensport, ortsansässige Unternehmen wie auch Privatpersonen eine tragende Rolle und dürfen nicht aussterben.»

Peter Jakob

Geschäftsführer Jakob AG, Trubschachen
Verwaltungsratspräsident SCL Tigers AG

Kohler Hans
«Ich freue mich jede Woche auf die Wochen-Zeitung mit ihren regionalen Informationen und seriösen Berichterstattungen (es sind nicht dieselben wie in BZ, Bund, Thuner Tagblatt etc.). Ich schätze die vielseitigen Sportberichte aus allen Bereichen und die interessanten Kleininserate, welche immer gern durchstöbert werden! Eine Zeitung mit 40 Jahren Erfahrung hat genauso eine Daseinsberechtigung wie alle anderen auch. Nicht zu vergessen, dass da auch Arbeitsplätze dahinterstecken!»

Hans Kohler

Brunner Armin
«Die Coronapandemie führt uns vor Augen, dass die ganze Welt eine einzige Familie ist, weil die Natur alle Menschen gleich behandelt. Sie zeigt aber auch, dass der einzelne Mensch sein Leben nur in einem beschränkten persönlichen bis maximal regionalen Umfeld beeinflussen kann. Lokales Wissen ist da unabdingbar. Dieses wird von den verankerten Regionalzeitungen fundiert ermittelt und in alle Haushaltungen breit gestreut. Ihre gesellschaftliche Bedeutung darf nicht unterschätzt werden.»

Armin Brunner

Dr. med. Allg. Medizin FMH

mdr001.png
«Lokale Berichterstattung ist wichtig. Gewerbe, Vereine, Kirche, Schule, Verkehr und Behörden kommen hier zu Wort. Die BümplizWoche befasst sich mit dem Friedhof, mit Bauplänen, mit der Chilbi und dem Märit, mit all den bunten Themen aus dem lokalen Alltag. »

Marc de Roche

Rentner
Schmetterlingszüchter

2022-01-20 FDP Schweiz Facebook-Kachel.png
«Es ist fantastisch, dass es die Regionalzeitungen gibt und die Nähe zum Volk gesucht wird. Es interessiert mich was es Neues gibt explizit in meiner Region. Diese Plattformen geben dem Gewerbe und der regionalen Industrie die Möglichkeit zahlbare Inserate zu schalten.»

Roland Leuthold

CEO

81F58D2D-B585-4073-B187-7D38A17A3518.jpeg
«Lokalzeitungen sind wichtig für die objektive Berichterstattung aus der Region. »

Isabella Stalder

Dipl. Wirtschaftsprüferin

340A3022Andreas Lauenstein-1.jpg
«Regionale Medien berichten aus unserer Region. Die Wertschöpfung bleibt in der Region. Inserate werden regional beachtet und bringen so den entsprechenden Mehrwert. »

Andreas Lauenstein

Geschäftsführer Lauenstein AG Langnau

1B53127d 1B78 4Cae 958C 8Cd349def66f Auto X2 (1)
«Regionalzeitungen wie die Wochen-Zeitung bieten dem Gewerbe, den Vereinen und allen anderen Organisationen die Möglichkeit, ihre Produkte bekannt zu machen und für diese zu werben. Diesen Service public braucht das Emmental. »

Christian Rüegsegger

Verkaufsberater Windhager Zentralheizung
Vorstandsmitglied Holzenergie Emmental
Präsident Gewerbeverein Affoltern i. E.

Stegmann Markus Ecirgb
«Mir wird schlecht beim Gedanken, dass dividendenorientierte Medienhäuser Direktzahlungen erhalten und meine geliebte Wochen-Zeitung, die mich Woche für Woche unabhängig und seriös über das regionale Geschehen informiert, bei einem JA an der Urne keinen Rappen erhalten würde.»

Markus Stegmann

Renaud Michelle
«In Zeiten von Fake-News ist seriöser Journalismus mit gut recherchierten Beiträgen umso wichtiger. Die Wochen-Zeitung liefert genau dies und erst noch gratis. Darum wird sie auch gelesen und ist für die Bevölkerung unverzichtbar.»

Michelle Renaud

Unabhängige Journalistin
Ehemalige News-Moderatorin TeleBärn

340A3134manuel Trummer
«Regionale Medien sind sehr wichtig für eine neutrale und sachliche Meinungsbildung nebst den grossen Abo-Zeitungen. Zudem finden viele Vereine und Veranstaltungen darin Gehör, welche sonst nicht gesehen werden.»

Manuel Trummer

Inhaber Old City Irish Pub Bern
Kaufmann ALBIRO AG
Landwirt

_MG_8614_b_a_1600.jpg
«Keiner beisst in die Hand, die ihn füttert - Nur unabhängige Medien können den Staat kontrollieren. Die Regionalzeitungen heben sich vom Einheitsbrei der grossen Verlage ab und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur freien Meinungsbildung.»

Michael Elsaesser

Geschäftsführer Bernerland Bank
Grossrat

Roux Brigitte
«Der Bärnerbär hat Kraft und wird von den Menschen in und um Bern geschätzt und gelesen. Die Resonanz auf unsere Zusammenarbeit und unsere Präsenz im Bärnerbär fiel bisher stets entsprechend gross aus.»

Brigitte Roux

Veranstalterin Lichtspektakel
Rendez-Vous Bundesplatz
Inhaberin und Geschäftsführerin starlight events

RothenbuehlerJuerg_2_farbig.jpg
« Die regionale Berichterstattung bekommt immer mehr Bedeutung. Grosse Medienhäuser werden zusammengelegt, was die journalistische Vielfalt verkleinert und die Breite der Sichtweisen stark einschränkt. Die Regional-Zeitung ist wichtiger denn je. Die Emmentaler werden über alles, was in ihrer Region geschieht (Wirtschaft, Gesellschaft, Politik, Sport usw.) informiert. Auch können sich Firmen zielgerichtet der regionalen Bevölkerung anbieten.»

Jürg Rothenbühler

Schreiner Unternehmer
Grossrat

Bildwyss.jpg
«Lokalzeitungen mit ihrem regionalen Fokus sind wichtig für das Emmental.»

Andreas Wyss

Unternehmer
Gemeinderatspräsident Kirchberg

Zürcher Daniel
«In der Region verankert, für die Leute von hier, das ist wertvoll. Verschiedene Bevölkerungsschichten werden angesprochen, kommen zu Wort und erhalten eine Stimme.»

Daniel Zürcher

Gerber Andreas
«Ich bin grundsätzlich gegen die staatliche Förderung von Medien. Wenn aber der Staat schon Medien unterstützt, dann soll sich diese Unterstützung auf den seriösen regionalen Qualitätsjournalismus konzentrieren. Die Regional-Zeitungen sind es, die einen wichtigen Beitrag für die Menschen, Vereine und weiteren Organisationen in der Region leisten. Mich interessiert, was in der Region, in meiner Heimat läuft. Denn hier kann ich auch wirklich etwas bewegen.»

Andreas Gerber

Vizepräsident Junge SVP Schweiz

Sutter Walter
«Die Medienvielfalt nimmt stetig ab. Deshalb sind seriöse Lokalzeitungen mit unabhängiger regionalpolitischer Berichterstattung für die lokalen und kantonalen Behören wichtige lnformationsträger. Dies fördert das regionale Wissen, dient zur Allgemeinbildung und trägt zur freien Meinungsbildung bei.»

Walter Sutter

Gemeindepräsident Langnau
Mitglied des Grossen Rates

Stebler Miriam
«Wenn ich das BIELBIENNE Iese, bin ich in kurzer Zeit bestens über die wichtigsten Ereignisse der Woche in Biel und Umgebung informiert. Spannende Geschichten, Portraits und natürlich Platz für die Werbung der KMUs. lch schätze es, dass es kostenlos zugänglich ist und in jeden Haushalt kommt.»

Miriam Stebler

Präsidentin Bieler KMU

Bichsel Simon Sb.Jpg2x
«Als alteingesessener Emmentaler interessiert mich natürlich in erster Linie auch das Geschehen in unserer vielseitigen Region. Mit der wöchentlichen Berichterstattung vermittelt mir die Wochen-Zeitung für das Emmental und Entlebuch konzentriert, was in meiner engeren Heimat und im benachbarten Entlebuch passiert ist. Diese lokale Vernetzung in einem immer globaleren Umfeld ist mir wichtig. Die wöchentlich zusammengefasste Berichterstattung ist für mich als Leser effizient – bei der täglichen Informationsflut über das gesamte Weltgeschehen besteht die Gefahr, dass die Region in Vergessenheit gerät.»

Simon Bichsel

alt Regierungsstatthalter Amtsbezirk Signau, Trubschachen

Jenni Josef
«Gerade für ländliche Gebiete haben Lokalzeitungen wie D'REGION eine sehr grosse Bedeutung. Unsere Lokalzeitung wird viel beachtet und ist ein wichtiger Service public. Mit ihrem hohen Anteil an redaktionellen Beiträgen ist sie für die Bevölkerung rund um Burgdorf von unschätzbarem Wert.»

Josef Jenni

Jenni Enerigetechnik AG
Unternehmer und Solarpionier

IMG 10151X1
«Wenn ich mich über das Emmental und Entlebuch umfassend informieren will, komme ich nicht darum herum, die Wochen-Zeitung zu lesen. Das spricht für das interessante und unabhängige Regionalmedium. Woche für Woche bietet sie einer grossen und treuen Leserschaft regionale Berichterstattung und dem hiesigen Gewerbe eine ideale Plattform, ihre Angebote und Dienstleistungen anzubieten.»

Ernst Kühni

Geschäftsführer Kühni Ramsei
Präsident Gewerbeverband Berner KMU
Verwaltungsratsmitglied der SCL Tigers AG

Duerig Stephan
«Punkto Weltgeschehen werden wir durch Radio, TV und Newsportale bestens informiert. Mein Leben findet aber hauptsächlich in Burgdorf statt. Somit sind für mich Infos aus der unmittelbaren Umgebung evtl. von grösserer Bedeutung. Hier liefern Regionalzeitungen wertvolle Informationen und gut recherchierte Beiträge. »

Stephan Dürig

Polygraf

Gerber Walter.jpg
«Lokalzeitungen sind das Schmiermittel für einen echten politischen und gesellschaftlichen Diskurs in einer Region. Sie berichten über Themen, Meinungen und Ereignisse, welche direkt vor Ort passieren und daher die Leute unmittelbar berühren. Sie sind wichtig für die Identität und den Zusammenhalt einer Region und können sogar Regionen verbinden. So hat die Wochen-Zeitung heute beispielsweise eine wichtige Bindungs- und Scharnierfunktion zwischen dem Emmental und dem Entlebuch.»

Walter Gerber

Unternehmensleiter GLB
Präsident HIV Emmental

Epelbaum Edna
«Für die Kinobranche zählt schnelle, effiziente und flächendeckende Informationsverteilung. Deshalb sind für uns Gratiszeitungen essentiell, welche das lokale Kinoprogramm, Filmannoncen und -kritiken für die Bevölkerung zugänglich machen. Kultur braucht Vermittlung und ein unabdingbarer Weg geht über Gratiszeitungen. »

Edna Epelbaum

Präsidentin Schweizerischer Kinoverband

340A6607Matthias Moser.jpg
«Unabhängigkeit ist in der Medienlandschaft besonders wichtig. Für unsere Gesellschaft und unser Zusammenleben braucht es nicht nur die Berichterstattung zum Weltgeschehen. Die journalistischen Arbeit in den Regionen ist enorm wichtig.»

Matthias Moser

Geschäftsführer dedica Genossenschaft
Vorstandsmitglied FDP Emmental

Tragen auch Sie sich ein

Wenn auch Sie es für ungerecht halten, dass nur die grossen Verlage mit abonnierten Zeitungen vom neuen Massnahmenpaket für Medien, also von den Steuergeldern, unterstützt werden, dann tragen Sie sich jetzt untenstehend ein.

Captcha muss ausgefüllt werden!
Bitte füllen Sie alle Felder aus!
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an!
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten, bitte versuchen Sie es später nocheinmal.
Bei wiederholtem Auftreten kontaktieren Sie uns per E-Mail.